Décollage

In den 50er und 60er Jahren entwickelten und praktizierten Künstler wie Raymond Haines, Jacques de la Villegle und Mimmo Rotella die Kunst der Décollage, die kunsthistorisch großzügig zum Umfeld der Pop Art gezählt wird: Plakate von Plakatwänden aus dem öffentlichen Raum werden so abgerissen, daß neue, collagenartige Strukturen entstehen.
Der Künstler, der diese Wände in Köln Mülheim produziert hat, ist ein würdiger Nachfahre, auch wenn er vermutlich nichts davon weiß.

Standort: Köln

Werbeanzeigen
Décollage

3 Gedanken zu “Décollage

  1. klasse, und das obere foto noch mit den schwarz- rothaarigen geradezu perfekt. und schön, wie es beim blick auf diese schnöde plakatwand plötzlich klick macht und man kunst sieht. decollage, da habe ich heute wieder was gelernt. merci

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.